Hinweise

Bei planbaren Terminen rufen Sie einfach an oder kommen bei uns vorbei und machen mit uns einen für Sie geeigneten Termin aus.

Bei akuten Beschwerden geben Sie bitte sowohl bei Anmeldung am Telefon als auch bei Anmeldung direkt in der Praxis an, was für Beschwerden Sie haben. Insbesondere ist es wichtig, dass wir wissen, wie akut Ihre Erkrankung ist und ob eventuell sogar eine lebensbedrohliche Situation besteht! Also teilen Sie uns unbedingt mit, ob Sie z.B. akute, starke Kopfschmerzen, starke Bauchschmerzen, sehr hohes Fieber oder auch Brustschmerzen, eine akut aufgetretene Lähmung oder Sprach- und Sprechstörungen haben. In diesen Fällen könnten schwere, sofort behandlungsbedürftige Erkrankungen der Grund Ihrer Beschwerden sein! D.h. Sie müssen sofort und ohne Verzögerung einer Ärztin/einem Arzt vorgestellt werden. Sie werden sofort als akuter Notfall behandelt und versorgt.

Bei akuten, also neu aufgetreten Beschwerden wie z. B einem grippalen Infekt oder einer Magen-Darmgrippe, können Sie sich einen sogenannten Akutsprechstundetermin geben lassen, wenn dies aus Ihrer Sicht nötig ist und werden dann noch am selben Tag behandelt, müssen aber je nach schwere Ihrer Erkrankung etwas Wartezeit in Kauf nehmen.

Hausbesuche/ Pflegeheimvisiten Mo – Fr zw. 12:00 -15:00 Uhr.

Blutabnahmen, Gesundheits- u. Früherkennungsuntersuchungen: zw. 7:00 – 9:00 Uhr.

Mittagspausen und Mittwoch zw. 12:00 – 14:00 Uhr und Freitag zw. 12:00 – 16:00 Uhr beachten Sie bitte in dringenden Notfällen die Telefonnummer auf unserem Praxisanrufbeantworter! Es wird Ihnen umgehend eine Telefonnummer angesagt, unter der Sie sofort eine Ärztin/ einen Arzt erreichen.

 

 

Leave a reply